Placeholder image

Gesundheitspolitik

Einbezug der Meinung von Hämato-Onkologischen Patienten bei gesundheitspolitischen Entscheidungen.
HOPOS vertritt die Patientenmeinung durch kontinuirliche Öffentlichkeitsarbeit.

Unsere Ziele

Einbezug der Patientenmeinung bei sämtlichen Entscheidungen, die Patienten betreffen wie Zulassungsplanung und -verfahren von neuen Medikamenten, Preisfestsetzung von zugelassenen und neuen Medikamenten sowie Anhörung durch Behörden, Kranken- und Invalidenversicherern bei Kostengutsprachen.


Erreichen unserer Ziele

HOPOS vertritt die Patientenmeinungen durch einen ständig überarbeiteten Internetauftritt, durch die Organisation von Diskussionsrunden und medialen Auftritten mit anderen Stakeholdern des schweizerischen Gesundheitswesens. HOPOS setzt sich auch für die Wissensvermittlung unter seinen Mitgliedsorganisationen ein.


Ist die Meinungsbildung von HOPOS durch Sponsoring beeinflusst?

Leider werden Patientenorganisationen in der Schweiz von der öffentlichen Hand kaum oder gar nicht unterstützt. Trotz der Freiwilligenarbeit muss der Unterhalt der Dachorganisation finanziert werden; generell oder projektbezogen. Die finanzielle Unterstützung erfolgt zum grossen Teil aus der Pharmaindustrie. Um trotzdem unabhängig agieren zu können, haben wir uns selbst strenge «Richtlinien für die Zusammenarbeit mit Dritten» auferlegt.

Selbstverpflichtungserklärung

Placeholder image
HOPOS_Selbstverpflichtung HOPOS_20200712_v01